Artikelaktionen

Individuelle Lernziele

Differenzierender Unterricht

Differenzierender Unterricht ist in der Volksschule die Regel und dient dazu, alle Schülerinnen und Schüler ihrem Potenzial entsprechend zu fördern. Individuelle Lernziele gehen über den differenzierenden Unterricht hinaus. Sie kommen dann zur Anwendung, wenn Schülerinnen und Schüler die Lehrplanziele der Klasse entweder nicht erreichen oder sie in seltenen Fällen übertreffen. Die individuellen Lernziele können für ein oder mehrere Fächer festgelegt werden.

Wann werden individuelle Ziele gesetzt?
Individuelle Lernziele betreffen Kinder und Jugendliche mit beeinträchtigter oder besonderer Leistungsfähigkeit sowie mit einer Behinderung. Sie haben einen besonderen Bildungsbedarf und erhalten bereits Förderangebote oder zusätzliche Unterstützung. Wenn sie trotz Fördermassnahmen die Lehrplanziele deutlich und über längere Zeit nicht erreichen oder übertreffen, können individuelle Lernziele gesetzt werden.

Schülerinnen und Schüler, bei welchen attestierte Lernstörungen, Sprachstörungen und Behinderungen durch einen Nachteilsausgleich ausgeglichen werden können, brauchen keine individuellen Lernziele.

Wie werden individuelle Lernziele vereinbart?
Beobachten die Lehr- und Fachpersonen, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit besonderem Bildungsbedarf die Lehrplanziele nicht erreicht, bespricht das pädagogische Team mit den Erziehungsberechtigten und dem Kind die Möglichkeit, individuelle Lernziele zu setzen. Kommt das Team zum Schluss, dass dies sinnvoll ist, stellt es einen Antrag an die Schulleitung. Die Lehrpersonen entwickeln darauf für das Kind geeignete Lernziele. Die nicht betroffenen Fächer werden weiterhin im Rahmen des Lehrplans unterrichtet und beurteilt.

In einem Bericht geben die Lehrpersonen regelmässig Auskunft darüber, welche Ziele erreicht worden sind. Auf der Grundlage dieser Berichte überprüft das Pädagogische Team mindestens jährlich, ob die individuellen Lernziele weitergeführt oder aufgehoben werden sollen.

 
 
Kontakt für Eltern

Bei Fragen zur Förderung Ihres Kindes wenden Sie sich bitte zuerst an die Klassenlehrperson oder an die Schulleitung.

Bei spezifischen fachlichen Fragen helfen Ihnen die Spezialistinnen und Spezialisten des Fachzentrums weiter:

Silvia Hirter
Fachzentrum Förderung und Integration (Sekretariat)
Münzgasse 16
4001 Basel

Tel. 061 267 68 71
silvia.hirter@bs.ch